Robert Schumann

CD album cover 'Robert Schumann' (GEN 04043) with Lisa Marie Landgraf, Tobias Koch

GEN 04043 EAN: 4260036250435

14.6.2004

-- Digital-Veröffentlichung --

Verfügbar auf allen Streaming- und Download-Plattformen

Beseelte Zwiesprache
Eines der ambitioniertesten Aufnahmeprojekte der letzten Zeit stellt GENUIN in Koproduktion mit dem WDR vor: die Ersteinspielung sämtlicher Werke Robert Schumanns für Violine und Pianoforte auf ursprünglichen Instrumenten. Lisa Marie Landgraf (Violine) und Tobias Koch (Pianoforte) legen eine unerhört neue, authentische und dabei höchst lebendige Interpretation vor, die kompromisslos dem intimen Dialog der Original-Instrumente der Schumann-Zeit verpflichtet ist. Über dreieinhalb Stunden Musik - spontane, rauhe, geheimnisvoll-schwebende Klänge, die aus einer fernen Zeit zu kommen scheinen, eingefangen mit modernster Aufnahmetechnik durch die natürlich-unverfälschende GENUIN-Klangästhetik. Eine außergewöhnlich schön gestaltete Papp-Box mit drei CDs und ausführlichem, reich bebilderten Booklet (126 Seiten).

WDR 3
Gespräch mit Tobias Koch und Lisa Marie Landgraf über Robert Schumann im WDR 3.
"Worin sich Klänge "von dermaleinst" und Aufführungsmöglichkeiten unserer technisch hochgerüsteten Zeit unterscheiden und wie sehr davon auch die Interpretation beeinflusst werden kann, wird in einem ausführlichen Gespräch mit den Musikern ebenso deutlich wie in einem großen Querschnitt durch ihre Aufnahmen."

Lisa Marie Landgraf Violine
Tobias Koch Klavier

Beseelte Zwiesprache
Eines der ambitioniertesten Aufnahmeprojekte der letzten Zeit stellt GENUIN in Koproduktion mit dem WDR vor: die Ersteinspielung sämtlicher Werke Robert Schumanns für Violine und Pianoforte auf ursprünglichen Instrumenten. Lisa Marie Landgraf (Violine) und Tobias Koch (Pianoforte) legen eine unerhört neue, authentische und dabei höchst lebendige Interpretation vor, die kompromisslos dem intimen Dialog der Original-Instrumente der Schumann-Zeit verpflichtet ist. Über dreieinhalb Stunden Musik - spontane, rauhe, geheimnisvoll-schwebende Klänge, die aus einer fernen Zeit zu kommen scheinen, eingefangen mit modernster Aufnahmetechnik durch die natürlich-unverfälschende GENUIN-Klangästhetik. Eine außergewöhnlich schön gestaltete Papp-Box mit drei CDs und ausführlichem, reich bebilderten Booklet (126 Seiten).

WDR 3
Gespräch mit Tobias Koch und Lisa Marie Landgraf über Robert Schumann im WDR 3.
"Worin sich Klänge "von dermaleinst" und Aufführungsmöglichkeiten unserer technisch hochgerüsteten Zeit unterscheiden und wie sehr davon auch die Interpretation beeinflusst werden kann, wird in einem ausführlichen Gespräch mit den Musikern ebenso deutlich wie in einem großen Querschnitt durch ihre Aufnahmen."

Audio Player

Play

on/off
0:00
/
1:00

Tracklist

  1. Robert Schumann
    Fantasiestücke für Pianoforte und Clarinette (ad libit. Violine od. Violoncell) Op. 73
    Zart mit Ausdruck
  2. Lebhaft,leicht
  3. Rasch mit Feuer
  4. Robert Schumann
    Adagio und Allegro für Pianoforte und Horn (ad libitum Violoncell oder Violine) Op. 70
    Langsam, mit innigem Ausdruck (sehr gebunden)
  5. Rasch und feurig
  6. Robert Schumann
    Fünf Stücke im Volkston für Violoncell (ad libitum Violine) und Pianoforte Op. 102
    Vanitas vanitatum. Mit Humor
  7. Langsam
  8. Nicht schnell, mit viel Ton zu spielen
  9. Nicht zu rasch
  10. Stark und markirt
  11. Robert Schumann
    Drei Romanzen für Hoboe ad libitum Violine mit Begleitung des Pianoforte Op. 94
    Nicht zu schnell
  12. Einfach, innig
  13. Nicht schnell
  14. Robert Schumann
    Mährchen-Bilder. Vier Stücke für Pianoforte und Viola (Violine ad libitum) Op. 113
    Nicht schnell
  15. Lebhaft
  16. Rasch ( Mit springendem Bogen)
  17. Langsam, mit melancholischem Ausdruck
  18. Robert Schumann
    Sonate für Pianoforte und Violine Op. 105
    Mit leidenschaftlichem Ausdruck
  19. Allegretto
  20. Lebhaft
  21. Robert Schumann
    Grosse Sonate für Violine und Pianoforte Op. 121
    Ziemlich langsam (Kurz und energisch) - Lebhaft
  22. Sehr lebhaft
  23. Leise, einfach
  24. Bewegt
  25. Robert Schumann
    Dritte Sonate für Violine und Pianoforte
    Ziemlich langsam
  26. Intermezzo. bewegt, doch nicht zu schnell
  27. Scherzo. Lebhaft
  28. Finale. Markirtes, ziemlich lebhaftes Tempo
  29. Albert Dietrich,Robert Schumann,Johannes Brahms
    F.A.E. Sonate
    Allegro (Dietrich)
  30. Intermezzo. Bwegt, doch nicht zu schnell (Schumann)
  31. Allegro (Brahms)
  32. Finale. Markirtes, ziemlich lebhaftes Tempo
  33. Robert Schumann
    Phantasie für Violine mit begleitung des Orchesters oder Pianoforte Op.131
    In mäßigem Tempo - Lebhaft
  34. Johann Sebastian Bach
    Chaconne mit hinzugefügter Klavierbegleitung von Robert Schumann
  35. Niccolo Paganini
    Caprice No. 10 mit hinzugefügter Klavierbegleitung von Robert Schumann
  36. Clara Schumann
    Drei Romanzen für Pianoforte und Violine Op. 22
    Andante molto
  37. Allegretto. Mit zartem Vortrage
  38. Leidenschaftlich schnell
  39. Ferdinand David
    Romanze. Andante con moto - Allegro agitato ma non troppo vivace
  40. Joseph Joachim
    Romanze C-Dur

Beseelte Zwiesprache
Eines der ambitioniertesten Aufnahmeprojekte der letzten Zeit stellt GENUIN in Koproduktion mit dem WDR vor: die Ersteinspielung sämtlicher Werke Robert Schumanns für Violine und Pianoforte auf ursprünglichen Instrumenten. Lisa Marie Landgraf (Violine) und Tobias Koch (Pianoforte) legen eine unerhört neue, authentische und dabei höchst lebendige Interpretation vor, die kompromisslos dem intimen Dialog der Original-Instrumente der Schumann-Zeit verpflichtet ist. Über dreieinhalb Stunden Musik - spontane, rauhe, geheimnisvoll-schwebende Klänge, die aus einer fernen Zeit zu kommen scheinen, eingefangen mit modernster Aufnahmetechnik durch die natürlich-unverfälschende GENUIN-Klangästhetik. Eine außergewöhnlich schön gestaltete Papp-Box mit drei CDs und ausführlichem, reich bebilderten Booklet (126 Seiten).

WDR 3
Gespräch mit Tobias Koch und Lisa Marie Landgraf über Robert Schumann im WDR 3.
"Worin sich Klänge "von dermaleinst" und Aufführungsmöglichkeiten unserer technisch hochgerüsteten Zeit unterscheiden und wie sehr davon auch die Interpretation beeinflusst werden kann, wird in einem ausführlichen Gespräch mit den Musikern ebenso deutlich wie in einem großen Querschnitt durch ihre Aufnahmen."