Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 19676 8.11.2019
18.90 €

Robert Schumann (1810–1856)  
Adagio und Allegro op. 70 (1849)
Robert Schumann  
Der Nussbaum op. 25/3 (1840)
Robert Schumann  
Die Tochter Jephtas op. 95/1 (1849)
Robert Schumann  
Loreley op. 53/2 (1840)
Robert Schumann  
An den Mond op. 95/2 (1849)
Franz Schubert (1797–1828)  
Gretchen am Spinnrade, D 118 (1814)
Franz Schubert  
Gretchen am Spinnrade genderpolitisch korrekt
Franz Schubert  
Ständchen, D 957/4 (1828)
Franz Schubert  
Harfenspieler I, D 478 (1816)
Pietro Mascagni (1863–1945)  
aus: Cavalleria Rusticana (1890)
Intermezzo sinfonico
Richard Wagner (1813–1883)  
aus: Tannhäuser (1842–45)
Lied an den Abendstern
Giacomo Puccini (1858–1924)  
aus: Tosca (1895–1899)
E lucevan le stelle
Vissi d’arte
François Borne (1840–1920)  
Fantaisie brillante sur Carmen (1880)
   

Besser ohne Worte


Lieder und Arien von Schumann, Schubert,
Wagner, Puccini, Mascagni und Borne


Auf Lager, Versand am 8. Januar


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.





Tosca und Tannhäuser, Lieder von Schumann und Schubert – interpretiert von einem Tubisten und ein Harfenisten? Ganz ohne Gesang? Genau so! Auf der neuen GENUIN-CD von Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner ist der Name Programm: „Besser ohne Worte“ heißt es augenzwinkernd und bietet Bearbeitungen von Liedern und Arien. Und das ist wie Weihnachten und Ostern zugleich! Der ECHO-Klassik-Gewinner und der Ausnahme-Harfenist spielen mit Leidenschaft und unerhörter Perfektion – als weltweit einziges Tuba-Harfen-Duo. Bisher hat man bei Engelsgesang nur an die Harfe gedacht, aber nun …


Klassik-Charts jpc und Bestseller Note 1
Besser ohne Worte belegte Mitte Dezember Platz 2 der Klassikcharts des Musikversands jpc.de und ist auch Anfang des Jahres 2020 noch Bestseller des Klassik-Vertriebs Note 2.

Fono Forum
"Ernst wird es bei Hofmeirs Vermögen, seinem Instrument eine Zartheit abzugewinnen, die ein Zusammenspiel mit einer Harfe in den Bereich des Möglichen rückt. Dazu eine empfindsame Musikalität …"
Rezension von Clemens Haustein im Fono Forum, April 2020

ORF
"... eine Besetzung, die ihresgleichen sucht ... Die gemeinsame Aufnahme von ECHO-Klassik-Preisträger Hofmeir und seinem Kollegen Mildner verströmt samtig weichen Klang: Harfentöne kraulen das Ohr, sanfte Tubamelodien verleiten regelrecht zum Schnurren."
Rezension in der Sendung De Cis im ORF am 13. Januar 2020

BR Klassik
"Die Stücke erklingen so unaufgeregt, so rein, dass einem sofort ganz wohlig wird. Da kann es draußen noch so viel schneien und frieren. Drinnen ist es ganz warm."
Album des Monats Dezember bei BR Klassik, Auswahl von Svenja Wieser vom 1. Dezember 2019

NDR Kultur
"Zu 'wahrem Glanz' wollen Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner Liedern von Schumann und Schubert, aber auch Opernarien von Puccini und Wagner verhelfen – indem sie den Text weglassen und die Stücke in einer 'logischen Kombination von Instrumenten' spielen: auf Tuba und Harfe! Das Ergebnis ist gleichermaßen komisch wie ernsthaft – mal lyrisch und mal hochvirtuos und auf jeden Fall eine glänzende Visitenkarte für ein ebenso imposantes wie missverstandenes Instrument."
CD-Tipp in der Sendung Neue CDs vom 24.11. von Christiane Irrgang

rbbKultur
"... reizvolle kammermusikalische Kombination"
Rezension von Hans Ackermann vom 5. Dezember 2019

Aachener Zeitung
"Die Tuba singt, oder eben gerade nicht, die Harfe spielt Klavier oder so. Bei Schuberts Gretchen am Spinnrade zum Beispiel säuselt das voluminöse Blechblasinstrument so herzzerreißend süß, dass man heulen möchte. Vor Rührung und vor Spaß. [...] Bornes Carmen-Fantasie ist dabei Erotik pur. Köstlich."
Rezension aus der Aachener Zeitung vom 15.11.2019

BR Fernsehen
Am 9. Dezember 2019 waren Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner zu Gast in der Sendung Wir in Bayern.

ZDF
Am 6. Dezember 2019 waren Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner im ZDF Morgenmagazin zu sehen und hören.

WDR 3
Am 4. Dezember 2019 waren Andreas Martin Hofmeir und Andreas Mildner zu Gast in der Sendung Tonart.

BR Fernsehen
Am 1. Dezember 2019 war Andreas Martin Hofmeir zu Gast beim BR Sonntags-Stammtisch.

hr Fernsehen
Am 3. Dezember 2019 war Andreas Martin Hofmeir zu Gast beim Comedy-Gipfel mit Mirja Regensburg, Philipp Weber, Maria Clara Groppler, Cüneyt Akan und Tim Allhoff.
Zur Sendung

Mainpost
"Hofmeir und Mildner spielen nicht ohne satirische Anklänge klassisches Repertoire in berückend originellen Arrangements, zuletzt Lieder und Arien unter dem Titel Besser ohne Worte. Das funktioniert verblüffend gut – selten hört man Wagners Lied an den Abendstern inniger oder Puccinis E lucevan le stelle dramatischer."
Rezension von Mathias Wiedemann in der Mainpost vom 27.1.2020