CD album cover 'American Classics' (GEN 12247) with Sächsische Bläserphilharmonie, Thomas Clamor, Ines Agnes Krautwurst

GEN 12247 EAN: 4260036252477

22.6.2012 Sonderpreis
18.90 € 16.90 €

Wir liefern weltweit ohne Versandkosten. Zahlungsarten: Lastschrift, Kreditkarte, PayPal.

Dass die Sächsische Bläserphilharmonie unter ihrem Leiter Thomas Clamor mächtig Dampf machen kann, hat schon ihre erste GENUIN-CD mit festlicher Bläsermusik gezeigt. Dass dieser Dampf aber auch noch rhythmisch geformt, fein synkopiert und in jazzigem Samt gekleidet sein kann, beweist nun die heiße Nachfolge-Scheibe des Elite-Blasorchesters: Bernstein und Gershwin sorgen für zuckende Knie und ein seliges Lächeln mit unsterblichen Melodien von Candide bis Summertime, von Somewhere bis zum Mambo! Die grandiose Jazz-Stimme von Ines Agnes Krautwurst ist das Sahnehäubchen auf dieser CD – sanfter könnte der Moon River nicht fließen… Und dann gleich wieder: One, two … Strike up the Band!

Ouverture
"Köstlich!"
Rezension im Klassikblog Ouverture vom 24.10.2012

Eurowinds
Im Magazin eurowinds finden Sie ein zweiseitiges Interview mit Thomas Clamor, welches Sie hier nachlesen können. (Antje Rößler; eurowinds März/April 2013)

Primephonic
"The overture opens up with a joyous burst of energy that intertwines the beautiful melodies later disclosed in this comical operetta."
Rezension auf Primephonic am 16.1.2018 von Carolina Meneses João

Sächsische Bläserphilharmonie
Thomas Clamor Dirigent
Ines Agnes Krautwurst Gesang

Dass die Sächsische Bläserphilharmonie unter ihrem Leiter Thomas Clamor mächtig Dampf machen kann, hat schon ihre erste GENUIN-CD mit festlicher Bläsermusik gezeigt. Dass dieser Dampf aber auch noch rhythmisch geformt, fein synkopiert und in jazzigem Samt gekleidet sein kann, beweist nun die heiße Nachfolge-Scheibe des Elite-Blasorchesters: Bernstein und Gershwin sorgen für zuckende Knie und ein seliges Lächeln mit unsterblichen Melodien von Candide bis Summertime, von Somewhere bis zum Mambo! Die grandiose Jazz-Stimme von Ines Agnes Krautwurst ist das Sahnehäubchen auf dieser CD – sanfter könnte der Moon River nicht fließen… Und dann gleich wieder: One, two … Strike up the Band!

Ouverture
"Köstlich!"
Rezension im Klassikblog Ouverture vom 24.10.2012

Eurowinds
Im Magazin eurowinds finden Sie ein zweiseitiges Interview mit Thomas Clamor, welches Sie hier nachlesen können. (Antje Rößler; eurowinds März/April 2013)

Primephonic
"The overture opens up with a joyous burst of energy that intertwines the beautiful melodies later disclosed in this comical operetta."
Rezension auf Primephonic am 16.1.2018 von Carolina Meneses João

Audio Player

Play

 

0:00
/
1:00

Tracklist

  1. Leonard Bernstein (1918–1990)
    Overture to “Candide”
  2. George Gershwin (1898–1937)
    Strike up the Band
  3. Medley of tunes
    Liza, s’Wonderful, I Love Porgy, Somebody Loves Me, Summertime, I Got Rhythm
  4. Henry Mancini (1924–1994)
    Moon River
  5. Traditional
    Go, Tell It on the Mountain
  6. Jef Penders (*1928)
    Glenn Meets Wolfgang
  7. Leonard Bernstein
    Somewhere from “West Side Story”
  8. Leonard Bernstein
    Slava! A Concert Overture
  9. Leonard Bernstein
    Symphonic Dances from “West Side Story”

Dass die Sächsische Bläserphilharmonie unter ihrem Leiter Thomas Clamor mächtig Dampf machen kann, hat schon ihre erste GENUIN-CD mit festlicher Bläsermusik gezeigt. Dass dieser Dampf aber auch noch rhythmisch geformt, fein synkopiert und in jazzigem Samt gekleidet sein kann, beweist nun die heiße Nachfolge-Scheibe des Elite-Blasorchesters: Bernstein und Gershwin sorgen für zuckende Knie und ein seliges Lächeln mit unsterblichen Melodien von Candide bis Summertime, von Somewhere bis zum Mambo! Die grandiose Jazz-Stimme von Ines Agnes Krautwurst ist das Sahnehäubchen auf dieser CD – sanfter könnte der Moon River nicht fließen… Und dann gleich wieder: One, two … Strike up the Band!

Ouverture
"Köstlich!"
Rezension im Klassikblog Ouverture vom 24.10.2012

Eurowinds
Im Magazin eurowinds finden Sie ein zweiseitiges Interview mit Thomas Clamor, welches Sie hier nachlesen können. (Antje Rößler; eurowinds März/April 2013)

Primephonic
"The overture opens up with a joyous burst of energy that intertwines the beautiful melodies later disclosed in this comical operetta."
Rezension auf Primephonic am 16.1.2018 von Carolina Meneses João