Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 19642 5.4.2019
18.90 €

George Enescu (1881–1955)  
Violin Sonata No. 3, Op. 25 “ dans le caractère populaire roumain” (1926)
Moderato malinconico
Andante sostenuto e misterioso
Allegro con brio, ma non troppo mosso
George Enescu (1881–1955)  
Impressions d’enfance, Op. 28 (1940)
Ménétrier
Vieux mendiant
Ruisselet au fond du jardin
L´Oiseau en cage et le coucou au mur
Chanson pour bercer
Grillon
Lune a travers les vitres
Vent dans la cheminée
Tempête au dehors, dans la nuit
Lever du soleil
George Enescu (1881–1955)  
Violin Sonata No. 2, Op. 6 (1899)
Assez mouvementé
Tranquilement
Vif
George Enescu (1881–1955)  
Impromptu concertant (1903)
   

Enescu


Werke für Violine und Klavier


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Versand nur innerhalb der EU, UK, Schweiz, Norwegen
Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.



Nach dem großen Erfolg seines von der Presse hochgelobten GENUIN-Erstlings legt das Duo Brüggen-Plank nach: Die Geigerin Marie Radauer-Plank und die Pianistin Henrike Brüggen spielen Werke des rumänischen Nationalkomponisten George Enescu ein und eröffnen uns damit aufregende und unbekannte Welten. Einen weiten Weg legte Enescu zurück von seinen ersten Salonstücken bis zum Spätwerk. Wahrhaft einzigartig war er modern und zugleich von den uralten, exotischen Rhythmen und Harmonien seiner Heimat geprägt. Die beiden Musikerinnen gehen die farbigen klanglichen Landschaften Enescus mit Verve und Klangpracht an, mit Feinheit und großem Bogen. Eine folkloristische Entdeckung – und noch viel mehr!


Nominiert für den International Classical Music Award 2020



Nominiert in zwei Kategorien: Ensemble des Jahres und Kammermusik-Einspielung.

Süddeutsche Zeitung
"Die beiden Musikerinnen überzeugen mit gleichsam seismografischer Empfindlichkeit für die Überraschungen in Koloristik und Rhythmus dieser unverwechselbaren Musik."
Rezension in der Klassik-Kolumne der Süddeutschen Zeitung von Harald Eggebrecht, 29.10.2019

Fono Forum
"Technisch brillant, mit leidenschaftlicher Tongebung, emotionalen Tiefgang und einem vor Spannung und Dramatik geradezu vibrierenden Ausdrucksgestus erklingen hier Kompositionen, die zu den Meisterwerken ihrer Art gerecht werden müssen."
Rezension im Magazin Fono Forum von Burkhard Schäfer, Oktober 2019

Pizzicato
"Das Spiel der beiden Musikerinnen geht richtig unter die Haut! Das Rondo beginnt sehr tänzerisch und unbeschwert, wechselt dann aber in einen rhythmisch verwirrenden Modus, der dem Satz eine große Spannung und eine gewisse Rastlosigkeit verleiht. Das ist den Interpretinnen großartig gelungen."
Rezension im Magazin Pizzicato von Remy Franck, 17.4.2019

BR Klassik
"Sie haben ein feines Gespür für große Musik abseits ausgetretener Pfade, die Geigerin Marie Radauer-Plank und die Pianistin Henrike Brüggen, kurz, das Duo Brüggen-Plank."
Rezension im BR Klassik von Oswald Beaujean vom 6.5.2019

Applaus
"Die Geigerin Marie Radauer-Plank und Henrike Brüggen am Flügel kosten diese Musik (...) aus und legen verschieendste klangliche wie expressibe Schichten frei."
Besprechung im Magazin Applaus von klk, Mai 2019

RBB Kulturradio, 5 Sterne
"Das Duo Brüggen-Plank bietet beides konzentriert und intensiv … Dass sie sich tief in Enescus Musik versenkt haben, führt zu einer wie improvisiert wirkenden Natürlichkeit. Die "Kindheitserinnerungen" werden hier nicht verzärtelt, sondern gespenstisch dramatisiert. Beide Sonaten entfalten emotional dichte Klangwelten, die durchaus auch Schmerz auskosten und sublimieren. Ein kraftvolles Statement eines durch und durch überzeugenden Duos."
Besprechung im RBB Kulturradio von Dirk Hühner, 28.05.2019

Klassik Heute, 10/10 Punkte
"Diese CD lohnt aber durchweg das genaue Zuhören, so vielfältig und bunt wie die Musik Enescus ist. Die Interpretinnen Marie Radauer-Plank, Violine, und Henrike Brüggen, Klavier, widmen sich dieser Musik zudem mit großem Detailreichtum und einer ungeheuer glutvollen Intensität."
Besprechung auf Klassik Heute von Guido Krawinkel, 24.05.2019

Südwest Presse
"Die beiden Musikerinnen sind schon seit mehr als zehn Jahren ein festes Duo und harmonieren bestens. (...) mit einer klanglichen Delikatesse und Hingabe, die Lust auf mehr Enescu macht."
Burkhard Schäfer, 25.07.2019

Klassik.com
"Marie Radauer-Plank meistert diese hochvirtuosen Partien mit Bravour. Sie zaubert im Solo silbrig glitzerndes Vogelgezwitscher und im Zusammenspiel mit Henrike Brüggen Mondscheinatmosphäre. Die Portamenti, die Enescu bewusst auskomponierte, gelingen ihr kunstvoll und bemessen am Grad der Hörgewohnheiten des Gegenwartspublikums maßvoll austariert. Virtuosität beweisen sie nicht um ihrer selbst willen, sondern lassen glitzern und funkeln, was Enescu in rasanten Tempi auszudrücken ersann."
Besprechung auf Klassik.com von Christiane Franke, 19.03.2020

Helsingin Sanomat
"Die Geigerin Marie Radauer-Plank und die Pianistin Henrike Brüggen führen sie akribisch aus und erreichen ein wunderbares Gefühl von Freiheit und Improvisation." (Viulisti Marie Radauer-Plank ja pianisti Henrike Brüggen toteuttavat ne pikkutarkasti ja saavuttavat ihmeellisen vapauden ja improvisoinnin tunnun.)
Besprechung im Helsingin Sanomat von Kaius Niemi, 24.3.2020

Music Web International
"This excellent recital closes with the charming Impromptu Concertant in G flat major, a lyrical diversion which makes an attractive sign-off. The Duo’s booklet notes focus on the context and the background to the music, with some interesting observations on the music itself, and the well-balanced sound serves the performances well. One for both the Enescu enthusiast, and for all explorers of the violin and piano repertory."
Rezension im Music Web International von Roy Westbrook, April 2019