Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
     
GEN 23847
EAN: 4260036258479
6.10.2023
18.90 €

Franz Schubert (1797–1828)  
Winterreise op. 89, D 911 (1827) | Erste Abteilung
Gute Nacht
Die Wetterfahne
Gefrorne Tränen
Erstarrung
Der Lindenbaum
Wasserflut
Auf dem Flusse
Rückblick
Irrlicht
Rast
Frühlingstraum
Einsamkeit
Franz Schubert  
Winterreise op. 89, D 911 (1827) | Zweite Abteilung
Die Post
Der greise Kopf
Die Krähe
Letzte Hoffnung
Im Dorfe
Der stürmische Morgen
Täuschung
Der Wegweiser
Das Wirtshaus
Mut
Die Nebensonnen
Der Leiermann
   

Winterreise


von Franz Schubert


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!

Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.







Aufhorchen lässt die neue Einspielung der Schubertschen „Winterreise“ durch den GewandhausChor von den ersten Tönen, den schneeschweren Schritten des „Fremd bin ich eingezogen“ an: Chorleiter Gregor Meyer hat einen der wichtigsten Liederzyklen für sein „Instrument“, den Chor, bearbeitet und nutzt die Möglichkeiten, die sich durch die Mehrstimmigkeit und Klangfülle des Ensembles ergeben, virtuos. Den originalen Klavierpart hat Meyer auf zwei Akkordeons aufgeteilt, die hier von Heidi und Uwe Steger gespielt werden. Ihre Instrumente sind der menschlichen Stimme erstaunlich nahe, hauchen, schreien, flüstern und singen. Den Bariton-Solopart in dieser Aufnahme mit dem Chor eines der renommiertesten Klassikhäuser übernimmt der versierte Liedsänger Tobias Berndt.

Rheinische Post
"[...] zaubert Meyer eine faszinierende Version." Rezension von Wolfram Goertz, 25.11.2023

opern.news
"Was anfangs ein wenig befremdend klingt, wird zunehmend spannend. Da gibt es interessantes Echo, oder der Chor übernimmt gar die Führung. [...] Bariton Tobias Berndt, der Gewandhaus-Chor sowie Heidi und Uwe Steger (Akkordeon) ergänzen sich dabei perfekt." Rezension von Klaus Kalchschmid, 17.11.2023

Klassik begeistert
"Gregor Meyer ist der Schöpfer dieser ungewöhnlichen Besetzung, seine sensible Vorgehensweise ermöglicht tatsächlich einen modifizierten Zugang zu dem Werk, ohne es im Geringsten anzutasten. Eine hörens-und empfehlenswerte Produktion!" Rezension von Peter Sommeregger, 13.11.2023

Ö1 Des Cis
"Auf vielfältige Weise hat der Chorleiter und Arrangeur Gregor Meyer die drei Akteure – Solist, Chor und Akkordeon – zueinander in Beziehung gesetzt. Die Akkordeons hauchen, flüstern, schreien und singen dabei. Der Chor tritt als Klangschatten und Echo in Erscheinung, übernimmt manchmal sogar die Hauptrolle und sorgt für eine aufgeladene Harmonik. [..] Eine Bearbeitung die Schuberts Winterreise farbenprächtig auffächert." Sendung vom 03.11.2023 von Marie-Theres Himmler

OperaLounge
"Musikalisch ist das wirkungsvoll gemacht." Rezension von Rüdiger Winter, 18.10.2023