Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Genuin News
Termine

GENUIN betreut Aufnahme von Orellana Mejías Sinfonie auf documenta in Athen


28.6.2017: Heute findet in Athen die Weltpremiere der „Sinfonia desde el Tercer Mundo“ von Joaquín Orellana Mejía statt, bei der GENUIN-Tonmeister Michael Silberhorn die Aufnahme betreut. Die Sinfonie ist Teil der documenta 14 und wird am Abend in der Christos Lambrakis Hall der beeindruckenden Athener Konzerthalle Megaron uraufgeführt.

Zu den Klangkörpern gehören das Athener Staatsorchester, drei Chöre und das Percussion-Orchester „Utiles Sonore“ (Klangwerkzeuge). Außerdem spielt ein traditionelles Marimba-Ensemble aus Guatemala. Die Marimba wurde in Guatemala entwickelt. An diesem Instrument orientierte sich Orellana Mejía für seine „Klangwerkzeuge“ des Percussion-Orchesters, die nicht nur musikalischer, sondern auch skulpturaler Bestand der Komposition sind.



Joaquín Orellana Mejía wurde 1937 in Guatemala Stadt geboren. Er war Violinist beim Orquesta Sinfónica Nacional de Guatemala, arbeitete in der Dirección General de Bellas Artes de Guatemala und unterrichtete am Nationalkonservatorium. Mit der Sinfonie interpretiert Mejía die Geschichte und Tonlandschaft seines Landes Guatemala.



Die Weltpremiere findet im Rahmen der documenta 14 statt, die weltweit bedeutendste Reihe von Ausstellungen für zeitgenössische Kunst, die alle fünf Jahre in Kassel ausgetragen wird. In diesem Jahr ist zusätzlich auch Athen noch bis zum 16. Juli ein Ausstellungsort, in Kassel laufen die Ausstellungen bis zum 17. September 2017.

Die "Sinfonia desde el Tercer Mundo" auf der documenta 14 in Athen

Zur Programmankündigung der Sinfonie


Über die Christos Lambrakis Hall in der Athener Konzerthalle



Fotos: Michael Silberhorn