Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 18620 2.11.2018
18.90 €

Franz Schubert (1797–1828)  
Piano Sonata No. 20 in A major, D. 959 (1828)
I. Allegro
II. Andantino
III. Scherzo. Allegro vivace – Trio
IV. Rondo. Allegretto
Robert Schumann (1810–1856)  
Humoreske in B-flat major, Op. 20 (1839)
I. Einfach
II. Hastig
III. Einfach und zart
IV. Innig
V. Sehr lebhaft
VI. Zum Beschluß
   

Klavierwerke von Schubert und Schumann


Sonate D. 959 und Humoreske op. 20


Auf Lager, Versand am 7. Januar


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.




Schumanns und Schuberts Musik ist nie nur heiter: Ihre dunklen Seiten überfallen uns plötzlich, unerwartet, wie ein Wirbelsturm oder schleichen sich verstohlen an. Natalia Ehwald hat für die Nachfolge-CD der von der Presse hoch gelobten GENUIN-Produktion „Fantasias for Piano“ zwei solcher Werke ausgewählt: Schuberts späte Sonate A-Dur und Schumanns frühe, „traurige“ Humoreske op. 20. Natalia Ehwald glättet nichts, geht über das Raue der Musik nicht hinweg, sondern fühlt sich hinein, schafft Verbindungen und kommt so zu einem Klavierspiel von großer suggestiver Kraft. Ein Neu-Entdecken zweier Großwerke!

Fanfare
"Wie schon mit ihrer Vorgänger-CD hat Ehwald ein natürliches Gespür für die Gesamtarchitektur beider Stücke, vermittelt ein Gefühl großer Einheit und genießt gleichzeitig die unzähligen exquisiten Details. Das ist ein zutiefst poetisches Spiel, das ich auch denen empfehle, die bereits Lieblingsversionen dieser mächtigen Musik haben."
Rezension von Peter Burwasser in der März-Ausgabe von Fanfare

The New Listener
"Sich in verborgene emotionale Tiefen hinein fallen lassen, innerste Seelenregungen aufspüren, darin verweilen und diese zum schonungslosen Ausbruch bringen – all dies ist Sache der Pianistin Natalia Ehwald, wenn sie das musikalische Erbe der Romantik in ihrer eigenen persönlichen Sichtweise erfahrbar macht. "
Besprechung von Stefan Pieper in The New Listener, Januar 2019

Stuttgarter Zeitung
"... Gespür für Schumanns Abgründe und eine sichere Hand für seine poetischen Zwischentöne. Das kommt ihr auch beim zweiten, ebenfalls sehr gewichtigen Stück zugute, Franz Schuberts A-Dur-Sonate D 959. (...) Sehr hörenswert!"

CD-Tipp bei Klassik-Heute
"...klanglich subtil differenziert; den erheblichen manuellen Anforderungen mehr als gewachsen..."
Besprechung von Thomas Baack auf Klassik-Heute, 20.11.2018

radio klassik Stephansdom / November 2018
CD des Tages bei radio klassik Stephansdom

CD des Tages im Artamag'
"Die Klangfarben des Pianos, so schwingend und so geheimnisvoll in einem, passen wunderbar zu diesem extremen Schubert, und man folgt mit Begeisterung der Deutung, die die Pianistin dem Werk widmet. (...) Der Schumann dann ist ungeheuer geheimnisvoll, Natalia Ehwald legt viel Nostalgie hinein, manchmal auch viel Verve. (...) Eine ganz großartige CD einer Pianistin, deren Weg ich Album für Album weiterverfolgen werde."
Rezension von Jean-Charles Hoffelé im französischen Magazin Artamag' vom 16. Oktober

Radio France Musique
Besprechung der CD in der Sendung "En Pistes" am
4. Februar und 4. März 2019

Ritmo Magazin
Interview mit Natalia Ehwald im spanischen
Ritmo Magazin, März 2019
"Natalia Ehwalds Romantik ist von erhabener Größe."
Rezension von Blanca Galledo in der Mai-Ausgabe

Online Merker
"Ein Album zwischen Leichtigkeit und Schwermut, Licht und Schatten. Mit dem pulsierenden Herzschlag einer großen Künstlerin zu wachem Leben erweckt."
Rezension von Ingobert Waltenberger im Online Merker vom 22. März 2019