Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 18619 5.10.2018
18.90 €

Engelbert Humperdinck (1854–1921)  
Auszüge aus der Oper Hänsel und Gretel (1891–1892)
Ouvertüre
1. Bild: Suse, liebe Suse
1. Bild: Brüderchen, komm, tanz mit mir
1. Bild: Ral-La-La-La, Ral-La-La-La
1. Bild: Sag doch, was soll denn der Besen
2. Bild: Vorspiel – Hexenritt
2. Bild: Ein Männlein steht im Walde
2. Bild: Der Sandmann
2. Bild: Abendsegen
2. Bild: Pantomime
3. Bild: Vorspiel – Knusperhäuschen
3. Bild: Das Taumännchen
3. Bild: Bleib stehn! Bleib stehn!
3. Bild: Knusperwalzer
3. Bild: Erlöst, befreit, für alle Zeit!
3. Bild: Finale – Juch, na da sind sie ja!
   

Hänsel und Gretel


Auszüge aus der Oper von Engelbert Humperdinck


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.




„Brüderchen, komm tanz mit mir“: Mit der Märchenoper „Hänsel und Gretel“ sind Generationen von Kindern ins Zauberreich der Oper eingeführt worden. Eine Auswahl von Humperdincks unsterblichen Melodien gibt es nun auf einer neuen, spannenden GENUIN-CD der Sächsischen Bläserphilharmonie unter Chefdirigent Thomas Clamor, die damit die erste Fassung des Werks nur für Blasinstrumente vorlegen. Ihr unverwechselbarer Klang lässt uns die Oper völlig neu erfahren. Mit von der Partie sind junge, talentierte Sänger, die wir als Hänsel, Gretel, Sand- oder Taumännchen erleben. Uneingeschränkt weihnachtsbaumtauglich!

Ouverture
"Und auch die Sächsische Bläserphilharmonie beeindruckt einmal mehr – es ist kaum zu glauben, wie farbenreich Bläser klingen können, und wie facettenreich dieses Orchester musiziert. Zu loben sind außerdem die Arrangements, in denen Siegmund Goldhammer Humperdincks Musik kongenial für die Bad Lausicker bearbeitet hat. Die Sächsische Bläserphilharmonie ist doch immer wieder für eine Überraschung gut!
Besprechung im Blog Ouverture am 22.11.2018

Kreuzer
„Auf CD gepresst erscheint in diesen Tagen Siegmund Goldhammers wunderschöne Bläserbearbeitung. Die lohnt sich zu hören, denn wer glaubt, dass Bläser nur laut tuten, wird überrascht sein, wie zart Blech auch feinste Zwischentöne zeichnet. Die Sängerbesetzung mit jungen Leipziger Künstlern passt ideal …“
Besprechung im Kreuzer, 11/2018 von Hagen Kunze