Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 18613 7.9.2018
18.90 €

Paul Hindemith (1895–1963)  
Kammermusik Nr. 3 op. 36 Nr. 2 (1924–1925)
I. Majestätisch und stark. Mäßig schnelle Achtel
II. Lebhaft und lustig
III. Sehr ruhige und gemessen schreitende Viertel
IV. Mäßig bewegte Halbe. Munter, aber immer gemächlich
Jacques Ibert (1890–1962)  
Konzert für Violoncello und Blasorchester (1925)
I. Pastorale
II. Romance
III. Gigue
Ernst Toch (1887–1964)  
Konzert für Violoncello und Kammerorchester op. 35 (1924)
I. Allegro assai moderato
II. Agitato
III. Adagio
IV. Allegro vivace
Bohuslav Martinu (1890–1959)  
Concertino für Violoncello, Bläser, Klavier und Schlagzeug c-Moll H. 143
   

The Golden Age – Cello 1925


Werke von Paul Hindemith, Jacques Ibert, Ernst Toch und Bohuslav Martinu


Auf Lager, Versand am 7. Januar


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.




Eine geradezu revolutionäre CD bringt der junge Cellist Christoph Heesch bei GENUIN heraus. Der Preisträger beim Fanny Mendelssohn Wettbewerb spielt vier Cellokonzerte aus den Jahren 1924-25, die jeweils für sich schon eine kleine Sensation sind. Die Komponisten Paul Hindemith, Jacques Ibert, Bohuslav Martinů und Ernst Toch schrieben aufregende Musik für eine aufregende Zeit: Sie brachen alle Konventionen und setzten Soloinstrument und Orchester in ein neues Verhältnis zueinander. Christoph Heesch wirft sich mit Verve in diese virtuosen, klangvollen, sperrigen, kurz: absolut lohnenden Werke, die man schon jetzt nicht mehr anders hören möchte, als von dieser CD.





Fono Forum
Im Fono Forum 1/2019 wurde "Golden Age" innerhalb der Kritiker-Umfrage als eine der beeindruckendsten CDs des Jahres 2018 ausgewählt: "Ein fulminanter Querschnitt durch das rare Genre konzertanter Kammermusiken mit Werken von Hindemith, Ibert, Toch und Martinu. 1925: Was für ein Jahrgang!"

MDR Klassik
CD-Tipp auf MDR Klassik vom 22. Oktober 2018

concerti
"Die unterschiedlichen Stücke gestalten Heesch und seine Mitstreiter stilsicher, lebhaft, minutiös ausgefeilt und mit Verve, dass es das reine Glück ist. Da stimmt jeder Triller und jede Farbnuance. Ein brillanter Beginn." Die gesamte Rezension hier von Oktober 2018 auf der Website von concerti.

MDR Kultur
"Stilsicher und mit Verve"
CD-Empfehlung auf MDR Kultur am 22. Oktober 2018

Kultur-Online
"Phantastisch revolutionär"
Rezension von Rosemarie Schmitt vom 24. Oktober 2018

Der Tagesspiegel
„Die beste Musik zum Herbst“, CD-Tipp im Tagesspiegel, 16. September 2018 von Frederik Hanssen

Pizzicato
"… blühender, gesanglicher Ton von großer Intensität …Christoph Heesch stellt sich somit als ein Solist vor, der durch Orchester- und Kammermusikspiel gelernt hat, sich mit seinen musikalischen Partnern abzustimmen und zu interagieren …"
Pizzicato, September 2018, Remy Franck

Rhein Main Magazin
CD-Empfehlung der Redaktion in der September-Ausgabe des Rhein Main Magazins.