Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 16424 8.7.2016
18.90 €

Pierre Jodlowski (*1971)  
Mixtion (2002/2003)
Steve Reich (*1936)  
New York Counterpoint (1985)
Luciano Berio (1925–2003)  
Sequenza VIIb (1969/1993)
Gordon Kampe (*1976)  
Ruth’s Piece (2014)
World Premiere Recording
Fabien Lévy (*1968)  
L’aird’ailleurs – Bicinium (1997)
François-Bernard Mâche (*1935)  
Aulodie (1983)
   

Different Traces


Werke für Saxophon Solo und Elektronik von Jodlowski, Reich, Berio, Kampe, Lévy und Mâche

Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.
- keine Versandkosten! -



Spannende Neue Musik hat die Berliner Saxophonistin Ruth Velten für ihre erste Solo-CD bei GENUIN zusammengetragen. Sie mischt Klassiker der Moderne wie Steve Reichs New York Counterpoint und Berios Sequenza mit Musik des 21. Jahrhunderts von Pierre Jodlowski und Gordon Kampe. Letzterer schrieb sein ungemein farbenreiches Stück Ruth’s Piece (with wicked zombies) für die wandlungsfähige Musikerin, die nicht nur in dieser Weltersteinspielung mit neuen Spieltechniken, virtuosen Passagen und schönstem Saxophon-Ton gleichermaßen überzeugt. Ein wilder Trip – echt psychedelisch ...

Der Komponist François-Bernard Mâche über Ruth Velten: "Ruth Veltens Interpretation ist durchtränkt von Zartheit und Präzision. Ihre Virtuosität lässt keinen Zweifel daran, mit welchem Vergnügen sie diese Musik improvisiert. Kein Wunder, dass eine solch brillante Solistin es in dieser Art von Scherzo schließlich schafft, ihren elektronischen Partner in dionysischer Begeisterung mitzureißen."

Clarino // swr2
"Wer an toller Musik und einer tiefen Cha­rakterstudie der Saxofonistin interessiert ist, muss nur diese Porträt ­CD auflegen. Hier hat Ruth Velten alle wichtigen Wege­marken als Künstlerin auf einer fulminan­ten Scheibe zusammengestellt."
Zum clarino-Artikel "Reisende in Sachen Tonwaren" von Georg Waßmuth 12/2016
Zum gleichnamigen Beitrag von Georg Waßmuth auf swr2 vom 3.12.16

Deutschlandfunk
"Die ihr wichtige Interaktion zwischen Instrument und Elektronik dokumentiert sie eindrucksvoll, auf vielgestaltige Weise — Veltens erste Solo-CD wirkt farbenfroh und gelungen, sie verschafft dem Saxophon und seinem Facettenreichtum eindrucksvoll Gehör."
Besprechung im Deutschlandfunk von Martina Brandoff, 10.7.2016

Klassik.com
"Bei alldem gibt Ruth Velten nicht nur tiefe Einblicke in die vielfarbigen Verwendungsmöglichkeiten des Saxophons, sondern liefert auch eine beachtliche Leistungsschau ihres erstaunlichen instrumentalen Könnens. Hut ab!"
Besprechung von Prof. Dr. Stefan Drees auf klassik.com, 11.10.2016

neue musikzeitung
"...fabelhaft aufspielende Saxophonistin (...) weit dimensionierte Klanglandschaft..."
Neue Musik auf neuen CDs, vorgestellt von Max Nyffeler auf nmz.de, 10/2016

5.12.16 / rbb Kulturradio
Die Solo-CD Different Traces von Ruth Velten wird in der Sendung "Musik der Gegenwart" mit Andreas Göbel vorgestellt.

Fanfare
"...enharmonic fingerings, multiphonics, flutter-tonguing, micro-interval trills, overblowing, etc.—are nicely done by Velten. (...) The engineering and presentation are outstanding."
Review on the magazine Fanfare by Ronald E. Grames, 12/15/2016