Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 16549 3.6.2016
11.90 €

György Kurtág (*1926)  
from „Játékok – Spiele für Klavier“ (1973–2010)
György Kurtág  
Choralbearbeitung „Alle Menschen müssen sterben“, BWV 643
Ferruccio Busoni (1866–1924)  
Improvisation über den Choral „Wie wohl ist mir, o Freund der Seelen“, BWV 517 (1916)
György Ligeti (1923–2006)  
Sonatina (1950)
Max Reger (1873–1916)  
Variationen und Fuge über ein Thema von Ludwig v. Beethoven op.86 (1904)
   

Brücken


Werke von Ferruccio Busoni, Johann Sebastian Bach, György Kurtag, Max Reger und György Ligeti


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.



Dass Programme den Jubilaren des Jahres gewidmet sind, ist zunächst einmal nichts Ungewöhnliches. Wenn deren Stücke aber so gut zusammenpassen wie auf der neuen GENUIN-CD des international renommierten Klavierduos Stenzl, horcht man auf. Diese CD der Preisträger von einem Dutzend internationaler Wettbewerbe und Inhaber der weltweit einzigen Professur für Klavierduo hat die Geschlossenheit eines Konzertprogramms: In ungeheurer Dichte bauen die beiden phantastischen Pianisten Brücken über die Jahrhunderte, von Kurtágs pointillistischen Miniaturen zu Bachs meisterhaftem Stimmengeflecht, von Ligetis mitreißenden Rhythmen bis Regers bewegender Beethoven-Hommage.

Fono Forum
"Musizieren in geschwisterlicher Harmonie. (...) Bei den Stenzls erhält das Werk (Ligetis Sonatina) eine Transparenz und Klassizität, die das Werk in einem ganz neuen Licht erscheinen lässt."
Rezension von Gregor Willmes

Gewandhausmagazin
"...in jeglicher Hinsicht überzeugende Produktion..."
Rezension von Martin Hoffmeister

SWR 2
"Gleichklang mit zwanzig Fingern"
Ein Interview mit dem Klavierduo Stenzl können Sie im SWR 2 nachhören.

WDR 3
Das Klavierduo Stenzl ist im WDR 3 mit einer Werkbetrachtung von Max Regers "Variationen über ein Thema von Ludwig van Beethoven" zu hören. Eine Einspielung des Werks ist auf der neuen CD des Duos zu hören.
Zur Sendung im WDR 3

Piano News
"Überaus klangsinnlich kann ihr Spiel sein und sodann zupackend erhaben"
Besprechung im Magazin Piano News von Marco Frei, September 2016