Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 14315 2.5.2014
18.90 €

Stefan Wirth (*1975)  
Acedia for Accordion Solo (2012)
Heinz Holliger (*1939)  
Fugue from the Partita for Piano (1999)
arranged for Accordion Solo
Rudolf Kelterborn (*1931)  
Chamber Sonata in Three Movements (2008)
Bernhard Lang (*1957)  
Schrift 3 for Accordion Solo (1997)
Helena Winkelman (*1974)  
Tides for Accordion and String Quartet (2010)
   

New Horizons


Werke von Stefan Wirth, Heinz Holliger, Rudolf Kelterborn, Bernhard Lang und Helena Winkelman

Auf Lager, Versand am 8. Januar

- keine Versandkosten! -

Immer wieder schafft es Viviane Chassot, ihre Zuhörer zu verblüffen: Ob sie Rameausche Cembalo-Sonaten für ihr Instrument bearbeitet, ob sie duftig-leichte Haydnsche Klaviersonaten aufnimmt, oder ob sie uns nun eine ganze Welt voller exotischer Klänge eröffnet, wenn sie auf ihrer dritten GENUIN-CD Neue Musik einspielt. Ihre Partner sind hochkarätig – Rafael Rosenfeld (Cello), Marcus Weiss (Saxophon) und das Vogler Quartett –, die Werke elektrisierend. Von Stefan Wirths unwirklichem gehauchten Solostück bis zu Helena Winkelmans zerbrechlichen, amorphen Gestaltwandlungen: Auf zu neuen Horizonten!

Fono Forum
"... bemerkenswerte Expressivität und farbliche Differenzierung ... unheimliche Intensität und Dringlichkeit ... Man höre und staune!"
Rezension im Magazin Fono Forum 10/14 von Dirk Wieschollek

Dissonance
"Die CD eröffnet ganz dezidiert neue Horizonte für die Akkordeonliteratur, die dank Viviane Chassots Initiative um einige anspruchsvolle Werke bereichert wird."
Rezension im Magazin Dissonance 09/14 von Anja Wernicke

Radio SRF 2
Am 11.11.2014 spielte Radio SRF 2 Kultur zwei Konzerte, die die 35-jährige Akkordeonistin Viviane Chassot auf dem Festival Murten Classics gegeben hat:
Maurice Ravel: Aus «Ma Mère L'Oye»
Witold Lutosławski: Aus den «Tanzpräludien»
Rudolf Kelterborn: Kammersonate für Altsaxophon, Violoncello und Akkordeon
Leoš Janáček: Aus den «Mährischen Volksliedern»
Robert Schumann: Stücke im Volkston op. 102
sowie Werke von John Dowland, François Couperin, György Ligeti, Astor Piazzolla und Anouar Brahem
Zur Website der Sendung

SRF Video-Portrait: Am 18.09.2014 begann die Web-Trilogie, bei der Alexis Amitirigala die Musikerin Viviane Chassot dabei begleitet, mit den Klischees der "Quetschkommode" aufzuräumen und die klassische Seite des Akkordeons zu entdecken.
Zur Video-Trilogie auf der Website von SRF

Teil II der Trilogie "Experiment mit Zither":



art-tv.ch
art-tv.ch, das schweizer Kulturfernsehen im Netz, veröffentlichte ein musikalisches Portrait von Vivianne Chassot:
"Viviane Chassot flösst ihrem Akkordeon den Atem ein. Mit ihrer akrobatischen und feinen Spielweise schildert sie lebendig gestaltete Szenen und erzählt unzählige Geschichten."
Zum Portrait auf art-tv.ch

30. Mai / Deutschlandradio Kultur
Neue Horizonte eröffnete die Akkordeonistin Viviane Chassot ab 22:00 Uhr in der Sendung "Einstand".

Radio Belgrad
CD-Besprechung auf Radio Belgrad von Marija Šekularac, 7. Juni 2015

21. und 26.2.16 / Radio SRF 2 Kultur
"Akkordeon - mon amour."
Eine Sendung mit der Akkordeonistin Viviane Chassot wird am 21. und 26. Februar 2016, 16:03 Uhr auf Radio SRF 2 Kultur ausgestrahlt.
Zur Sendung auf SRF 2 Kultur

Neue Zürcher Zeitung
"... die Schweizerin Viviane Chassot. Sie schaffte es, Heinz Holliger mit ihrem Arrangement der Fuge aus dessen für Sir András Schiff komponierter Klavier-Partita zu überzeugen."
Besprechung in der Neuen Zürcher Zeitung, 11.12.2015