Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 14316 4.4.2014
Edition: Primavera
18.90 €

Eugène-Auguste Ysaÿe (1858–1931)  
Sonata for Violin solo No. 3 in D minor, Op. 27
Ludwig van Beethoven (1770–1827)  
Sonata for Piano and Violin No. 7 in C minor, Op. 30 No. 2
Allegro con brio
Adagio cantabile
Scherzo
Finale. Allegro – Presto
Béla Bartók (1881–1945)  
Sonata for Violin solo Sz. 117
Tempo di ciaccona
Fuga
Melodia
Presto
Franz Waxman (1906–1967)  
Carmen Fantasy
   

Tobias Feldmann – Violine


Werke von Bartók, Beethoven, Waxman und Ysaÿe

Auf Lager, Versand am 8. Januar

- keine Versandkosten! -

Manche Geiger setzen für ihre Debüt-Produktion auf Bravour und spielen Paganini & Co. Andere verlassen sich aufs Ernste, es erklingt Bach & Brahms. Der noch nicht einmal 25-jährige Tobias Feldmann aber geht aufs Ganze: Auf seiner ersten GENUIN-CD erscheinen Schwergewichte wie Beethoven und Bartók, im Wechsel mit Eugène Ysaye und den geigerischen Zauberkunststückchen Franz Waxmans – dessen Carmen-Fantasie entstand für Jascha Heifetz. Untadelige Technik, ein urwüchsiges Musikantentum, eine umfassende Idee, davon, was ein Geiger auf der Bühne darstellen sollte: Der mehrfache Wettbewerbs-Preisträger und ehemalige Konzertmeister des Bundesjugendorchesters präsentiert sich als reifer Künstler!

Fono Forum
"Tobias Feldmann bewegt sich darin stilsicher, musikalisch eloquent und gestalterisch weitsichtig."
Lesen Sie mehr in der aktuellen September-Ausgabe!

7. Mai / WDR TonArt
Porträt Tobias Feldmann

9. Mai / Deutschlandradio Kultur
Die neue CD von Tobias Feldmann und Boris Kusnezow wird in der Sendung "Einstand" ab 22:00 Uhr mit der Sonate für Klavier und Violine von Ludwig van Beethoven vorgestellt.

Fanfare
"... a burst of virtuosic energy... Strongly recommended."
Rezension im Magazin Fanfare von Robert Maxham, 8. August 2014

Ouverture
"Hier präsentiert sich ein junger Solist, von dem man für die Zukunft Großes erwarten darf. Denn er bietet nicht nur eine perfekte Technik, er gestaltet auch stilsicher, und er hat jenes gewisse musikalische Gespür, das man eben nicht erlernen kann. Ein tolles Debüt. Bravo!"
Rezension im Klassik-Blog Ouverture vom 27. Juni 2015

American Record Guide
"Feldmann is a very good, very nimble violinist; (...) he is a master of the virtuoso repertoire, where temperament and individual style count for everything, and he lavishes this piece with those."
Rezension im American Record Guide von Joseph Magil, 18. September 2014