Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 14296 10.1.2014
18.90 €

Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)  
Fantasy in D minor K. 397
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)  
Adagio in B minor K. 540
Wolfgang Amadeus Mozart (1756–1791)  
Duport-Variations K. 573
Ludwig Van Beethoven (1770–1827)  
Bagatelle No. 25 in A minor “For Elise”
Ludwig Van Beethoven (1770–1827)  
Rondo in C major, Op. 51 No. 1
Franz Schubert (1797–1828)  
Impromptu in A flat major, Op. 142 No. 2
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)  
Piano Piece from “Songs without Words”, Op. 67 No.1
Felix Mendelssohn Bartholdy (1809–1847)  
Piano Piece from “Songs without Words”, Op. 67 No. 4
Johann Sebastian Bach (1685-1750)  
Choral from Cantata BWV 147, arranged by Myra Hess
   

Friedrich Wilhelm Schnurr spielt für Otjikondo


Klavierwerke von Bach, Beethoven, Mendelssohn Bartholdy, Mozart und Schubert

Auf Lager, Versand am 8. Januar

- keine Versandkosten! -

Dass ein Klavier-Pädagoge von Weltrang, ein Pianist von großer Bedeutung wie Friedrich-Wilhelm Schnurr seine Kunst in den Dienst eines Kinder-Musik-Projekts in Namibia stellt, davor kann man nur den Hut ziehen. Dass die Detmolder Hochschule für Musik, ihre Studierenden und das Leipziger GENUIN-Label dieses Projekt selbstlos unterstützen, ist ebenfalls hoch zu achten. Wenn man dann aber die CD in den Spieler legt, zählt nur noch die Musik: Das Klavierspiel des über Achtzigjährigen klingt jugendlich und kraftvoll, zupackend und zärtlich. Schnurr spielt die großen, kleinen Klavierstücke von Mozart, Beethoven oder Bach: mit singendem Ton und einem breiten Farbspektrum. Viele Gründe also, weshalb man dieser CD einen großen Erfolg wünschen kann!

Fono Forum
"Schnurr packt alle Stücke umstandslos direkt und zuverlässig an, sein Spiel, immer auf das Wesentliche konzentriert, strahlt große Autorität aus."
Bitte lesen Sie hier die gesamte Rezension.

Lippische Landeszeitung
"Ein musikalisches Plädoyer für den Mut!"
Lesen Sie den Artikel hier!

Klassikblog Ouverture
"Es ist ein Programm ohne Ecken und Kanten, gelungen musiziert obendrein – und wer eine CD sucht, die man gerne anhört und auch unproblematisch verschenken kann, der ist hier genau richtig."
Zum gesamten Artikel in Ouverture

Allgemeine Zeitung, 21.2.2014
"Alle Mitwirkenden - angefangen vom Pianisten selbst, über die Tonmeister und die Grafiker und Fotografen - arbeiteten ehrenamtlich für das CD-Projekt. Ebenso verzichteten Michael Schnurr als Produzent der CD und das Classic-Label „Genuin“ in Leipzig als Verlag und Vertriebspartner auf Honorare."
Lesen Sie hierzu mehr!

Neue Westfälische, 20.03.2014
Wahrhaftiges Klavierspiel!
Lesen Sie hier die ausführliche Besprechung!

Südkurier, 20.03.2014
"Die Einnahmen aus der CD „Friedrich Wilhelm Schnurr plays for Otjikondo“, erschienen beim Leipziger Label Genuin classics, werden allerdings vollständig in die musikalische Bildung im Schuldorf fließen."
Den ausführlichen Artikel über diese Spendenaktion finden Sie hier!