Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Neuerscheinungen
Genuin Editionen
Genuin CD-Katalog
Genuin CD-Suche
GEN 13292 4.10.2013
18.90 €

Michael Jarrell (*1958)  
Zeitfragmente - quatuor à cordes
Conlon Nancarrow (1912-1997)  
String Quartet No. 3
Rolf Riehm (*1937)  
Tempo strozzato for String Quartet
   

Echtzeit


Werke von Michael Jarrell, Conlon Nancarrow und Rolf Riehm


Auf Lager, Versand in 1-2 Tagen.


Wir berechnen keine Versandkosten!
Bitte lesen Sie unsere AGB, Datenschutzerklärung und Widerrufsbelehrung.

Was passiert, wenn man die neuen GENUIN-Aufnahmen des Asasello-Quartetts mit 220 Volt auflädt? Ja, ich weiß, das ist eine absurde Frage. Es würde aber eh überhaupt gar nichts geschehen, da die Wiedergabe der drei Streichquartette von Michael Jarrell, Conlon Nancarrow und Rolf Riehm so unter Strom steht, so elektrisch knistert, dem Zuhörer vor der Anlage einen solche Gänsehaut verpasst, dass man sich eine erneute Steigerung gar nicht mehr vorstellen kann. Von weltraumfernen Flageoletts zu haarsträubenden und kolophonium-stäubenden Stegtänzen, von gekrümmter Zeit bis zu entfesselter Geschwindigkeit. Willkommen in der Zukunft!



Deutschlandfunk
Am 23. Oktober wird "Zeitfragmente", gespielt vom Asasello-Quartett, auf Deutschlandfunk übertragen. Die Streichquartette von Michael Jarrell und Rolf Riehm wurden im Deutschlandfunk Kammermusiksaal aufgenommen.
Zum Livestream auf Deutschlandfunk

Klassik.com
"Das Asasello Quartett begegnet den Stücken mit viel Spiellust und Intensität. Kraftstrotzende Cluster-Explosionen und raue Melodieführungen stehen glänzenden Spielmomenten gegenüber, in denen man sich kaum zu atmen traut. Das Spiel des Quartetts ist energisch, kraftvoll und nuancenreich."
Rezension auf klassik.com von David Buschmann, 22.10.2013

Ensemble
"Ein ambitioniertes Programm in perfekten Interpretationen."
Rezension im Magazin Ensemble, Dezember/Januar 2013/14 von Hans-Dieter Grünefeld

Klassikmagazin Rondo
Empfehlung mit 5 von 5 Sternen
"Und wie das Asasello-Quartett nun diesem verwegen burlesken Quartett Beine macht, entpuppt sich nicht nur als eine wohl kaum zu übertreffende Teamleistung, sondern auch als ein hinterlistiges Vergnügen."
Rezension im Magazin Rondo von Guido Fischer, 23.11.2013

Klassikmagazin Concerti
"Und den Werken von Jarrell, Nancarrow und Riehm verpassen die Vier jeweils einen eigenen Kosmos, lassen Cluster explodieren und Saiten kratzen, klären polyphone Strukturen, ohne diesen ihre Eindringlichkeit zu nehmen und geben sich voller (Überzeugungs-)Kraft allen Ecken und Kanten hin. "
Rezension auf Concerti von Christoph Forsthoff

Monatsempfehlung der Neuen Zeitschrift für Musik
"Asasellos Echtzeit ist in jeder Hinsicht eine Wohltat - sehr persönlich, ja eigenwillig kuratiert und in Perfektion vorgetragen."
Volle Punktzahl für Musik, Technik und Booklet!

Neue Zürcher Zeitung
"mit unerschöpflichem Reichtum in Artikulation und Phrasierung"
Beitrag von Marco Frei in der Neuen Zürcher Zeitung, 6. Februar 2015 (Phono-Spektrum)