Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Michael Sieg, Englischhorn

Michael Siegs musikalische Ausbildung begann in seiner Heimatstadt Baden-Baden bei Helmut Koch, dem damaligen Englischhornisten des SWR-Sinfonieorchesters. Später studierte er an der Freiburger Musikhochschule bei Prof. Hans Elhorst und Prof. Heinz Holliger. Während seines Studiums war Michael Sieg Mitglied der „Jungen Deutschen Philharmonie“. Sein erstes Engagement, als Soloenglischhornist des „Bergen Symphony Orchestra“, führte ihn nach Norwegen und seit 1987 ist er in Frankfurt am Main tätig, als Oboist und Englischhornist im hr-Sinfonieorchester, Frankfurt. Mit diesem Orchester konzertierte er mehrfach als Solist mit den Englischhornkonzerten von Reicha und Donizetti. Als Gast an der Solo-Oboe spielte er in bedeutenden Orchestern mit, wie beispielsweise im Sinfonieorchester des Bayerischen Rundfunks, Tonhalle-Orchester Zürich, WDR-Sinfonieorchester Köln, SWR-Sinfonieorchester, Münchener Kammerorchester und im Württembergischen Kammerorchester Heilbronn. Als Kammermusiker wurde Michael Sieg bei verschiedenen internationalen Wettbewerben mit Preisen ausgezeichnet und unternahm im Auftrag des Goetheinstitutes wiederholt Konzert-Tourneen nach Südkorea, Skandinavien und in den Nahen Osten. Als Interpret Neuer Musik gewann er tiefgründige Erfahrung in langjähriger Mitarbeit mit dem Ensemble Modern. Hier zu erwähnen wären besonders die Einspielung von Heinz Holligers „Scardanelli-Zyklus“ und die Zusammenarbeit mit Pierre Boulez und dem Ensemble Modern Orchestra. 2010 erschienen die Doppelkonzerte für Flöte und Oboe von Bruno Maderna mit Michael Sieg, Thaddeus Watson und dem hr-Sinfonieorchester. Die Aufnahme wurde ausgezeichnet mit dem „Supersonic Award 03/2011“. Michael Sieg ist Gründungsmitglied des „Antares-Ensemble“ des hr-Sinfonieorchesters, das vorwiegend aus Holzbläsern zusammengesetzt ist und sich besonders beim Rheingau Musik Festival, bei den Niedersächsischen Musiktagen und beim Würzburger Mozartfest hervorgetan hat. 2006 entstand aus dieser Zusammenarbeit die CD „Fledermaus trifft Unterwelt“ mit Arrangements für Harmoniemusik. Als Solist und Kammermusiker trat Michael Sieg oft zusammen mit bedeutenden Musikern auf, wie beispielsweise Albrecht Mayer, Reinhold Friedrich und Sebastian Wittiber. Seit 2010 unterrichtet er als Dozent das Fach Englischhorn an den Musikhochschulen in Köln (2010-2015) und Detmold.


Dialoge

für Englischhorn und Klavier

Michael Sieg, Englischhorn - Angelika Merkle, Klavier

GEN 17454DetailsKatalog