Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Pavel Baleff, Dirigent

"Ich hatte mehrfach Gelegenheit, Konzerte von Pavel Baleff mit der Philharmonie Baden-Baden zu hören, und ich war beeindruckt von der Qualität, die er mit diesem Orchester erreicht!" Pierre Boulez, Paris, Brief vom 01.07.2011

Seit der Saison 2006/07 ist Pavel Baleff Chefdirigent der Philharmonie Baden-Baden, ein traditionsreicher Klangkörper, der seit 1854 in der symphonischen Besetzung existiert. Seit Pavel Baleff dort den Stab übernommen hat, erhielt die Philharmonie Baden-Baden einen großen Aufschwung, die Abonenntenzahlen konnten um über 50% gesteigert werden. Das Repertoire reicht von Barock bis zur Neuzeit.

Geboren in Bulgarien, studierte er an der Musikakademie Sofia. Nachdem er 1993 vom Bulgarischen Rundfunk als bester Jungmusiker ausgezeichnet wurde, ernannte ihn die Kammeroper Dresden zum musikalischen Leiter. Zuvor gewann er den 1. Preis beim internationalen Wettbewerb "Carl Maria von Weber" in München sowie den 1. Preis der Herbert von Karajan - Stiftung. Im 2003 erhielt Baleff die höchstdotierte Auszeichnung für junge Dirigenten in Deutschland (Bad Homburg Dirigentenpreis).

Im Bereich Oper hat sich Pavel Baleff ein großes Repertoire angeeignet, das von den Barockopern Händels über die Belcantowerke zum Verismus und den großen Strauss- und Wagner-Opern reicht. So leitete er bereits über 50 Opernwerke, von Purcell über Lucia di Lammermoor, Norma, Eugen Onegin, Turandot, Boris Godunow bis Die Meistersinger, Walküre, Rosenkavalier, Elektra, um einige zu nennen.

Mit Wagners "Rheingold", "Walküre" und "Siegfried" setzte Pavel Baleff an der Nationaloper Sofia im 2010 - 2012 neue Maßstäbe. Nach "Rheingold" wurde Pavel Baleff zum Dirigenten des Jahres 2010 ernannt, eine der bedeutendsten Auszeichnungen des bulgarischen Kulturlebens. Dazu im Opernglas: "Dirigent Pavel Baleff hat auch das Orchester zu erstaunlicher Hochleistung geführt. Überraschend, wie die Qualität der Wagnerischen Kunst sich auch hier tragfähig für neue Sichtweisen zeigt."

Fabio Luisi holte Baleff nach Dresden an die Semperoper wo er Wagners "Fliegender Holländer", Mozarts "Zauberflöte" und Verdis "Rigoletto" leitete. Es war auch Pavel Baleff, der im 2010 das Open-Air Opernfestival Avenches (Schweiz) von Lucia di Lammermoor musikalisch betreute. Baleff dirigierte auch bedeutende Orchester wie die Staatskapelle Dresden, das Leipziger Gewandhausorchester, das Münchner Runfunkorchester und das WDR Symphonieorchester.

Die Einspielung der "Slavic Opera Arias" mit Krassimira Stoyanova mit dem Münchner Rundfunkorchester erhielt im 2011 den Preis der deutschen Schallplatten-Kritik , Jahrespreis 2012 und den "International Classical Music Award 2012".


Foto: Jörg Bongartz

Die Künstler-Homepage: http://www.pavel-baleff.de/?page=vita


Russische Arien

aus Opern von Borodin, Dargomyschski, Glinka, Mussorgski, Rimski-Korsakow und Tschaikowski

Vesselina Kasarova, Mezzosopran - Philharmonie Baden-Baden - Pavel Baleff, Dirigent

GEN 15378DetailsKatalog

Adolf Jensen

Orchesterwerke

Philharmonie Baden-Baden - Pavel Baleff, Dirigent

GEN 15347DetailsKatalog

Orchestral Music of the Schuncke Family

Werke von Hugo Schuncke, Johann Christoph Schuncke und Hermann Schuncke

Philharmonie Baden-Baden - Pavel Baleff, Dirigent - Yasushi Ideue, Violine - David Pia, Violoncello - Robert Langbein, Horn

GEN 13280DetailsKatalog