Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Kirsten Ecke, Harfe

Kirsten Ecke begann ihre Harfenausbildung bei Jutta Kerber, Immenstadt, und wurde noch während ihrer Schulzeit Jungstudentin von Prof. Helga Storck an der Hochschule für Musik in München.

1996 erhielt Kirsten Ecke das künstlerische Diplom „mit Auszeichnung“ und beendete 1999 ihr Studium mit dem Meisterklassendiplom der Musikhochschule München.

Zahlreiche Kurse bei Catherine Michel (Paris), David Watkins (London) und Edward Witsenburg (Den Haag/Salzburg) ergänzten ihre Studien.

Mit 22 Jahren wurde Kirsten Ecke als eine der jüngsten Soloharfenistinnen Deutschlands an das Südthüringische Staatstheater Meiningen berufen, von 1997 bis 2001 war sie Soloharfenistin im Luzerner Sinfonieorchester unter Chefdirigent Jonathan Nott.

Schon im Verlauf ihrer Ausbildung errang Kirsten Ecke zahlreiche nationale und internationale Auszeichnungen, unter anderem den 1. Preis beim Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, die Aufnahme in die „Studienstiftung des deutschen Volkes“ , den „Harald-Genzmer-Förderpreis“ München, den Musikförderungspreis des Konzertvereins Ingolstadt, den 1. Preis und einen Sonderpreis für Interpretation moderner Musik beim internationalen Harfenwettbewerb in Soka/Japan und zuletzt das Stipendium des Deutschen Musikrats beim Deutschen Musikwettbewerb 1999.

Solorezitals und Kammermusiktourneen mit herausragenden Künstlern (Klaus Maria Brandauer, Mitglieder der Münchner Philharmoniker und des Deutschen Sinfonieorchesters Berlin, Solisten der Semperoper Dresden) führten sie u.a. nach Japan, Korea, in die USA, Schweiz, Niederlande und Österreich.

Als Gast erhält sie regelmäßig Einladungen in bedeutende Orchester wie die Bayerische Staatsoper, das Orchester des Hessischen Rundfunks, die Staatskapelle Dresden, das Gewandhausorchester Leipzig und das Deutsche Sinfonieorchester Berlin.

Ihre CD-Einspielungen enthalten u.a. vielbeachtete Erstaufnahmen der Sonate von J.-M. Damase für Violine und Harfe und des Konzerts für Harfe und Orchester von Harald Genzmer.

Kirsten Ecke hat einen Lehrauftrag für Harfe an der Hochschule für Musik und Theater in München inne.

Ab dem Wintersemester 2006 leitet Kirsten Ecke die Harfenklasse an der Musikhochschule Freiburg.


Raven

Mikis Theodorakis (*1925): Raven Harald Genzmer (*1909): Konzert für Harfe und Orchester, Fantasie für Harfe solo

Carolin Masur, Mezzosopran - Kirsten Ecke, Harfe - Mitteldeutsche Kammerphilharmonie - Stefanos Tsialis, Dirigent

GMP 04508DetailsKatalog

Poésie

Französische Musik für Violine und Harfe Werke von C.Saint-Saëns, J.-M.Damase, F.Boieldieu, J.Aubert und R.Bochsa

Eva-Christina Schönweiß, Violine - Kirsten Ecke, Harfe

GMP 04504DetailsKatalog