Homepage
Aufnahme-Philosophie
Label-Philosophie
Neuerscheinungen
Genuin News
Links
Team
Kontakt
Label-Philosophie
Weltweite Vertriebe
Genuin-Künstler

Philharmonischer Chor Neubrandenburg

Der Philharmonische Chor besteht seit 1972. Gegenwärtig gehören ihm ca. 65 aktive Sängerinnen und Sänger an. Neben chorsinfonischen Werken, meist mit der Neubrandenburger Philharmonie aufgeführt, gestaltet der Chor a-cappella-Konzerte unterschiedlichsten Charakters.
Gastkonzerte führten den Chor sowohl in verschiedene deutsche Städte als auch nach Bulgarien, Polen, Tschechien, Russland, Spanien, Frankreich, Österreich, Dänemark, Italien und Schottland.
Im Jahr 1991 wurde der Philharmonische Chor Neubrandenburg e.V. Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre (VDKC), um seinen hohen Qualitätsanspruch auch nach außen zu dokumentieren.
Die wichtigste CD-Produktion des Chores war 1996 die Aufnahme von J. W. Hertels "Die Geburt Jesu Christi", der ersten Einspielung eines chorsinfonischen Werkes von Hertel überhaupt.
Gemeinsames Musizieren mit Chören aus Neubrandenburg, Neustrelitz, Köln und Berlin sowie mit Chören aus Partnerstädten von Neubrandenburg, wie Villejuif (Frankreich), Petrosawodsk (Karelien) und Gladsaxe (Dänemark), bereicherte das Chorleben in der Vergangenheit und soll auch künftig das reichhaltige Kulturleben Neubrandenburgs über die Landesgrenzen von Mecklenburg-Vorpommern hinaus bekannt machen. Ein lang ersehnter aktueller Höhepunkt in der Chorgeschichte war die Mitwirkung bei der Eröffnung der Neubrandenburger Konzertkirche im Juli 2001.

Musikalische Leitung: Dr. Gotthard Franke


Ferruccio Busoni

Konzert für Klavier und Orchester mit Männerchor, C-Dur Op. 39

Pietro Massa, Klavier - Ernst Senff Chor Berlin - Stefan Malzew, Dirigent - Neubrandenburger Philharmonie - Philharmonischer Chor Neubrandenburg

GEN 88122DetailsKatalog